Unterschiedliche Sichten auf Softwarequalitaet Grafik zum Artikel
23.10.2015

Softwarequalität zum Anfassen: Gibt es so etwas? - ein Artikel der IKS im OBJEKTsprektrum

Softwarequalität ist ein sehr schwer greifbarer, abstrakter Begriff. Das ist so, trotz (oder gerade wegen?) der Vielzahl an Qualitätsmodellen in der IT. Um Softwarequalität fassbar zu machen, bräuchte man zum einen ein ganzheitliches, intuitiv verständliches Qualitätsmodell und zum anderen einen Qualitätssicherungsprozess, der die Ideen aus dem Qualitätsmodell im Projektalltag und im Softwareprodukt spürbar werden lässt.
Aber was ist Softwarequalität eigentlich? Wer bestimmt, was Qualität ist? Wie kann sie gesteuert werden? Gibt es ein intuitiv verständliches Qualitätsmodell? Diesen und weiteren Fragen geht der Artikel nach.

Der Artikel von Herrn Dr. Oberrath richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte, die in der Softwareentwicklung tätig sind. Erschienen ist er im OBJEKTspektrum, Ausgabe 06/2015. Sie können den Artikel in unserem Downloadbereich herunterladen.