IKS Artikel von Martin Gossen Einsatz von CynaogenMod Android Selbst gemacht
24.10.2014

Einsatz von CyanogenMod: Android selbst gemacht - ein Artikel der IKS im web & mobile developer

Smartphones werden vom Hersteller grundsätzlich in einem vorkonfigurierten Zustand ausgeliefert. Es liegt auf der Hand, dass diverse Erweiterungen, Apps und Einstellungen vor allem im Interesse des Herstellers des Geräts / des Betriebssystems liegen - sei es zur Kundenbindung oder zur Verwertung persönlicher Daten.

Auch wenn es keine hundertprozentige Sicherheit gibt das Smartphone gegen Datenmissbrauch zu schützen - so können die Risiken doch deutlich minimiert werden, indem das Betriebssystem des Smartphones selbst installiert und mit Sicherheitslösungen aus dem Open-Source-Bereich versorgt wird.

Der Artikel zeigt wie mit CyanogenMod ohne Play Store, Google-Apps und Samsung-Apps ein Smartphone aufgesetzt werden kann. Unser Autor Herr Martin Gossen informiert wie User selbst sowohl Android als auch CyanogenMod aus dem Quellcode kompilieren und anpassen können und welche Telefonie- und Messaging-Apps in Punkto Sicherheit besonders empfehlenswert sind. Abschließend werden diverse Apps aus den Bereichen Antivirus, Firewall, App-Sperre, App-Zugriffskontrolle und Verschlüsselung in der Cloud präsentiert, die zur Datensicherheit beitragen können.

Der Artikel richtet sich an Entwickler und fortgeschrittene Anwender mit Basiskenntnissen in Linux. Erschienen ist der Artikel im Magazin web & mobile developer, Ausgabe 11/2014. Den Artikel erhalten Sie in unserem Downloadbereich unter: Einsatz von CyanogenMod: Android selbst gemacht - ein Artikel der IKS im Magazin web & mobile developer